Bilder

Chronik der BMX-Abteilung

Im Jahre 1980 schwappte die Woge des "Biccycle-Moto-Cross" aus den USA nach Europa und auch nach Deutschland herüber. Der VCD leistete vorzügliche Pionierarbeit beim Aufbau dieser neuen Disziplin. Eine Übungs- und Wettkampfbahn wurde für die BMX-Jugendlichen an der Pfnorstraße errichtet. In kurzer Zeit entstand eine starke und ergeizige BMX-Abteilung, aus der Deutsche Meister, Europa- und Weltmeister hervorgingen.

In die Liste der erfogreichen Fahrer reihen sich ein: Willi Formanek (deutscher Meister 1983), Malte Jülich, Andreas Edl (deutscher Meister 1984), Jens Lich, Kielo Brunner (deutscher Meister und 3.Platz bei der Europameisterschaft), Maren Jülich (Hessenmeisterin, deutsche Meisterin, Europa- und Weltmeisterin im Jahre 1988), Manfred Hart, Willi-Heino Brunner, Tanja Winter (deutsche Meisterin und Vize-Weltmeisterin), Malte Jülich und Holger Godau.

Das Gelände an der Pfnorstraße musste schon bald aufgegeben; ein geeignetes Ersatzgelände konnte nicht mehr gefunden werden, das bedeutete das Aus der BMX-Abteilungdes VCD.



<- Zurück zu: Vereinschronik